Berufsorientierung am Qualifizierungszentrum Riesa

Berufsorientierung am Qualifizierungszentrum Riesa

Was soll, will oder kann ich mal werden?

Diese Fragen stellen sich jährlich alle Schüler unterschiedlicher Altersgruppen.

Um dabei gezielt unterstützend zu wirken, gibt es seit zehn Jahren eine Kooperation mit dem Qualifizierungszentrum Riesa. Unsere Schüler können in mehrtägige Module  in verschiedene Bereiche wie  Holz – und Metallbearbeitung, Kochen und Backen sowie Büro Einblicke  gewinnen, die ihnen bei der Berufsorientierung helfen. Praxisnah erfahren Schüler und Schülerinnen Inhalte von Berufen.  Zahlreiche interessante Fragen standen im Mittelpunkt:

Wie funktioniert die Erstellung und  Vergleichen von Angeboten aus  betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten?

Wie kalkuliert man  Mengen zur Erstellung von vielen Mahlzeiten?

Wie sicher ist man beim Auseinanderhalten von Gewürzen nur durch Geruchsproben ?

Gelingt mir ein Werkstück aus Sperrholz zu bauen – von der Idee über die Planung bis zur erfolgreichen Umsetzung?

Im November und Dezember 2017 war es für die 8. Klassen so weit. Gut durchorganisiert und auf einem qualitativ hohen Niveau konnten sich unsere Schüler informieren, ausprobieren und Erfahrungen sammeln. Das bildet eine gute Grundlage, um in der weiteren Schulzeit eine Entscheidung für einen Beruf zu treffen, der für jeden Einzelnen passt. Es folgen Praktika in unterschiedlichen Branchen sowie persönliche Gespräche mit Berufsberatern des Qualifizierungszentrums Riesa und der Arbeitsagentur. Regelmäßig kommen die Verantwortlichen an unsere Schule und nehmen sich Zeit für jeden Schüler. Wichtig wäre, dass man diese Angebote annimmt und pünktlich erscheint.

Dieses Konzept der Berufsorientierung wissen wir zu schätzen und die Kooperation mit den Partnern Qualifizierungszentrums Riesa und Agentur für Arbeit werden wir weiter pflegen.

S. Arlt
Schulleiterin der Oberschule Gröditz