Oberschule Siegfried Richter Gröditz

Geschichte

1980
Neubau der 3. Polytechnischen Oberschule mit dem
Bereich Hort, Unterstufe von 1.- 4. Klasse und Oberstufe 5.-10. Klasse

13.12.1982
Die Schule erhält den Namen „Armin Walter“.

12.12.1990
1. Projekttag mit der Zielstellung, den durch
Beton und Schotter geprägten Pausenhof in eine grüne
Oase zu verwandeln.

1992
Aus der Polytechnischen Oberschule wird die “2. Mittelschule”.

September 1995
Große Aktion gemeinsam mit der Realschule
Regen zur Umgestaltung des Pausenhofes.

Dezember 1996
Erweiterung der Fachräume um ein Keyboardkabinett.

09. April 1997
Gründungsversammlung des „Vereins zur Förderung
der 2. Mittelschule Gröditz e. V.“.

2000
Die ersten Arbeiten der Sanierung an der Schule beginnen.

Seit 10.08.2001 heißt die Schule zu Ehren des Gröditzer
Bürgers “Mittelschule Siegfried Richter“.

Sommer 2002
Die Klasse 10a beginnt die Tradition des Bäumepflanzens als
Abschlussgeschenk an die Schule.

2003
Die Sanierungsarbeiten werden fertig gestellt.

Galerie